Neuen Kommentar schreiben

Muchlinsky:
Die Fußwaschung ist ... eine Sache zwischen und Menschen. Aber Gott selbst kommt nicht ins Spiel.

Dagegen kann ich mir kaum etwas vorstellen, bei dem Gott "zeichenhafter", sprechender, deutlicher, sichtbarer und wirksamer ins Spiel kommt als durch den Fußwaschungsgestus Jesu.

Er erfüllt alle Kriterien, die ein Sakrament ausmachen: 1. Einsetzung durch Jesus 2. sinnenfälliges Zeichen: Zeichenhandlung des Waschens, Wasser als dingliches Element/Materie 3. Deutewort über dem Gestus: Das ist ein Tun des Meisters, in dem die Schüler dem Meister gleich werden sollen.