Neuen Kommentar schreiben

Ein Überkonfessioneller ist praktisch gesehen ein Opportunist. Opportunismus wiederum, ist eine grandiose Kunst, mit dem Winde zu segeln, den andere machen.
Überkonfessionelle sind quasi "Überparteilich - aber nicht unpolitisch". Überkonfessionelle gehören sozusagen zu einer Gruppe, die keine eigene Meinung hat und sich von der Meinung der Mehrheit beeinflussen lässt. Quasi: Heute ist die Gruppe gegen Ausländer, morgen kämpft sie für Ausländer! Glaubhaft ist sie dadurch auf keinen Fall.