Neuen Kommentar schreiben

Mit der Konfirmation nehmen die Jugendlichen erstmals in
"eigener" Verantwortung am Abendmahl teil.

Wenn Eltern ihre religionsunmündigen Kinder in die Kirche lotsen + zum Abendmahl bugsieren, einen Becher Rotwein anschleppen, äh, meine natürlich Wasser, dann ihre Kinder eine volle Stunde lang in die Kirchenbank manövrieren, bis es allen sterbenslangweilig wird, ... also, ich meine, welches Kind trinkt schon gern Wasser? Mal ganz abgesehen davon, dass der rote Wein, Jesu Blut symbolisieren soll. Für die Rettung der Menschheit hat Jesu am Kreuz sein Blut gegeben und kein durchsichtiges Wasser!

Außerdem habe ich noch nie einen Täufling gesehen, der sagen konnte: Ja, mit Gottes Hilfe.

Ich kenne auch kein einziges Kind, das seinen Glauben durch Wort + Tat bewähren kann.