Neuen Kommentar schreiben

Mein Vater hatte damals einen Herzinfarkt und lag in der Klinik. Ich war mit meiner Mutter zu Hause. Es war 21.00 Uhr und meine Mutti merkte eine Berührung. Sie sagte zu mir, Vati ist jetzt verstorben. Ich wollte es ihr nicht glauben. Am nächsten Tag fuhren wir in die Klinik zum Vati und es war so. Vati ist genau 21.00 Uhr verstorben. Anrufen konnte uns damals die Klinik nicht. Wir hatten noch kein Telefon. Es war zu DDR Zeiten.
Als dann 2006 meine Mutti starb, war ich ziemlich fertig. Plötzlich träumte ich von meiner ganzen Familie, meinem Bruder dem ich nur vom Bild her kannte. Er starb mit 14, ich war erst 4. Dann vom Vati und meiner Mutti. Es waren alle zusammen.
Ja und ich hatte plötzlich Fähigkeiten die ich vorher nicht hatte. Aber meine Mutti sie hatte. Ich konnte mit einmal Näharbeiten machen und wunderbar kochen, wovon ich vorher keine Ahnung hatte.
Wie kam das denn plötzlich. Ich glaube Mutti hat mir irgendwie zur Seite gestanden und mich geleitet.
Und wer an ein Leben nach dem Tod nicht glaubt oder es für unmöglich hält, der sollte doch mal darüber Bücher lesen. Es gibt Nahtoterfahrungen zum Beispiel von einem Arzt Neurochirurgen, der Atheist war und nicht an sowas glaubte.
Dr. med. Eben Alexander
Blick in die Ewigkeit
Er hat es erlebt und dann auch wissenschaftlich nachgeforscht.
Es gibt auch Jenseitskontakte. Soll das alles nur Gespinne sein. Ich denke nicht das es nur Gespinne ist.