Neuen Kommentar schreiben

Danke für Ihre Meinung, Angelikaa. Ich sehe das, wie Sie lesen konnten, aus einer anderen Perspektive. Übrigens, Jesus hatte ein klares Verhältnis zur Familie: Es lehnte den herkömmlichen Familienbegriff ab. Für ihn war Familie der Kreis, der ihm und seiner Frohen Botschaft folgte. Seine leibliche Familie interessierte ihn höchst wenig. Schauen Sie einmal hier:

"Und es kamen seine Mutter und seine Brüder und standen draußen, schickten zu ihm und ließen ihn rufen. Und das Volk saß um ihn. Und sie sprachen zu ihm: Siehe, deine Mutter und deine Brüder und deine Schwestern draußen fragen nach dir. Und er antwortete ihnen und sprach: Wer ist meine Mutter und meine Brüder? Und er sah ringsum auf die, die um ihn im Kreise saßen, und sprach: Siehe, das ist meine Mutter und das sind meine Brüder! Denn wer Gottes Willen tut, der ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter." (Markus 3,31-35)