Neuen Kommentar schreiben

Wir hatten ein Pastorenehepaar und da haben immer die Frauen und Mädchen mit dem Lesen begonnen, wenn die Pastorin den Gottesdienst geleitet hat und die Männer und Jungen, wenn ihr Mann den Godi geleitet hat. Dieser Wechsel gefiel mir sehr gut, denn so habe ich alle Zeilen der Psalmen mal bewußt gelesen bzw. gehört, nicht nur immer "mit den eingerückten Versen geantwortet". Und ich glaube, es liegt auch daran, dass sich in unserer Gemeinde ein paar "Lieblingspsalmen" entwickelt haben, die häufiger gebetet werden. Jetzt haben wir einen neuen Pastor, der üblicherweise mit dem Psalmgebet beginnt und die Gemeinde antwortet, aber das passt auch für uns. Und manchmal haben wir auch noch andere Aufteilungen.Ich habe bisher auch die Erfahrung gemacht, dass die Pastoren offen für Vorschläge sind und sich freuen, wenn sich Leute aus der Gemeinde einbringen und z.B. lesen.