Gottes Sohn und Gottes Kinder

gestellt von Gast am 26. September 2011

Wenn wir alle Kinder Gottes sind, was ist dann so besonderes daran, dass Jesus als Sohn Gottes bezeichnet wird? Hat Gott nicht alle seine Kinder gleich lieb?
 

Lieber Gast,

der Unterschied besteht darin, dass Jesus – laut unseres Glaubensbekenntnisses – der einzige ist, den Gott selbst gezeugt hat. Wir Menschen sind Geschöpfe Gottes, doch Jesus Christus ist der „eingeborene (d.h. der eine, einzige geborene) Sohn Gottes … empfangen durch den Heiligen Geist“, wie es im „Apostolischen Glaubensbekenntnis“ heißt. Darum ist Jesus Christus auch nicht einfach „nur“ Mensch, sondern er ist immer gleichzeitig auch Gott.

Wir Menschen dürfen Gott „Vater“ nennen und sind also in der Tat Gottes Kinder, doch sind wir seine Geschöpfe, nicht seine „leibhaftigen“ Kinder – und ganz bestimmt ist der Mensch nicht Gott.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort weiter hilft und grüße Sie herzlich!
Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Kommentare

Hallo
Warum sagte Jesus dann:
Steht denn nicht geschrieben das ihr alle Götter seid?

Jesus zitiert dieses Psalmwort, weil man ihm vorwirft, sich selbst "zu Gott zu machen". In der weiteren Argumentation macht er dann sehr deutlich, wo das Besondere seiner "Gottessohnschaft" ist: "… auf dass ihr erkennt und wisst, dass der Vater in mir ist und ich im Vater." (Joh 10,38)

Neuen Kommentar schreiben