Welche Kleidung zur Taufe?

gestellt von lisa am 14. Mai 2014
Kleidung bei der Taufe

© E+/Getty Images/Getty Images

Hallo doofe Frage aber Ich habe hier gerade eine mega Diskussion darüber was man zur Taufe anzieht. Mein Sohn 10 Monate bekommt ein weis bordeux roten Anzug an mein Mann ein bordeux rotes Hemd und Ich wollte eine Bordeaux rote leggins anziehen geht sowas oder eher garnicht?

Liebe Lisa,

das ist keine dumme Frage. Allerdings ist es eine Frage, die mich ein wenig Schmunzeln läst, weil ich so selten Style-Tipps geben darf. Aber Sie fragen ja wohl eher auch danach, ob es kirchliche Gründe dagegen geben könnte, dass Sie sich zu dritt in Bordeauxrot kleiden.

Wenn Sie mit der kirchlichen Tradition gehen wollten, würden Sie Ihrem Sohn Weiß anziehen, weil Weiß die Reinheit symbolisiert. In der Offenbarung des Johannes, dem letzten Buch in der Bibel, sieht Johannes eine himmlische Szene am Ende der Zeiten, in der eine riesige Menschenmenge in weißen Kleidern vor dem Thron Gottes steht, mit Palmenzweigen in den Händen. (Offb 7,9) Unter anderem dieses Bild hat dazu geführt, dass das Taufkleid in der Regel weiß ist.

Anscheinend ist eine Ihrer Lieblingsfarben aber Rot – und die ist durchaus feierlich und schön. Und es gibt keine Vorschrift, dass Sie bestimmte Kleidung tragen müssten. Darum spricht nach meiner Meinung nichts dagegen, dass Sie sich zu dritt in Rot gewanden.

Alles Gute für die Taufe und sehr herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

P.S. von 2019: Mittlerweile gibt es von evangelisch.de den Taufbegleiter, der viele Fragen zur Taufe beantwortet: Als App, als Webseite und als Buch.

Fragen zum Thema
25.06.2017 - 21:07
Gewünschte Patentante nicht getauft Liebe Frau Uhrig, wer das Amt eines Paten in der evangelischen Kirche übernimmt, muss…
01.10.2016 - 16:36
Welche Unterlagen braucht man für das Patenamt in einer anderen Gemeinde? Guten Tag Manuela,   wenn Ihre geplante Patin aus einer anderen Kirchengemeinde kommt,…
03.01.2017 - 17:20
Kann man nachträglich weitere Paten bestimmen? Liebe Frau Nagel, ich nicht mit Bestimmtheit sagen, ob es in Ihrer Landeskirche möglich…

Neuen Kommentar schreiben