"Links-schwule Werbung" der evangelischen Kirche?

Gefragt von Horst Weihmann

Wir sind auf einer Seite der evangelischen Kirche,
aber es wird viel links-schwule Werbung gemacht, wie
sie die grüne Partei vertritt.
Warum ist das so, vertreten Sie diese Partei?
Als evangelischer Christ bekenne ich mich zu Christus.

Sehr geehrter Herr Weihmann,

 

Ich bin mir aufgrund des Tons Ihrer Frage nicht sicher, ob Sie tatsächlich eine Antwort von mir haben möchten, oder ob Sie eher Ihrem Unmut Luft machen möchten. Ich möchte davon ausgehen, dass Sie tatsächlich lesen, was ich Ihnen schreibe, also antworte ich Ihnen.

Der Umgang mit Menschen, die andere Menschen des gleichen Geschlechts lieben, bedarf derselben Behutsamkeit, wie der Umgang mit allen anderen Menschen, die sich – wodurch auch immer – von der Mehrheit unterscheiden. Das kann man gesamtgesellschaftlich fordern, erst Recht sollte es für uns Christinnen und Christen gelten. Es ist weder ein Privileg noch ein Fehler bestimmter Parteien oder Bewegungen, sich für die Rechte gleichgeschlechtlich liebender Menschen einzusetzen.

 

Ich bitte Sie darum, dass Sie vorsichtiger mit Ihren Worten sind. Wir machen weder "Werbung", noch ist unsere Haltung eine "links-schwule". Wie Sie bekennen uns zu Jesus Christus, der die vollkommen bedingungslose Liebe ist. Sich zu Christus zu bekennen, heißt für uns, dass wir die Liebe zu Gott und unseren Mitmenschen über alle anderen Gebote stellen. An der Liebe muss sich jedes andere Gebot messen lassen. Gleichgeschlechtlich liebende Menschen auszuschließen widerspricht unserem Verständnis nach dem höchsten Gebot, das Gott uns gegeben und durch Jesus Christus bekräftigt hat.

 

Ich grüße freundlich.

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema