Taufe in der alten Gemeinde möglich?

Gefragt von Monique

Hallo Frau Löw, wir werden in den nächsten zwei Wochen in den Nachbarort ziehen. Dieser gehört jetzt aber zu einer anderen Gemeinde. Die Taufe unserer Tochter haben wir mit dem jetztigen Pfarramt für den 22.05. geplant. Wir haben überhaupt nicht darüber nachgedacht, dass das ja evtl. nicht geht. Unsere erste Tochter ist auch in der gewählten Kirche von dem selben Pfarrer getauft worden. Wir fänden es daher schön, wenn wir es bei dem ursprünglichen Plan belassen könnten. Gibt es da Möglichkeiten? Viele Grüße

Liebe Monique,

ja, sicherlich gibt es da Möglichkeiten. Ich bin in meinem Leben auch schon viel umgezogen - da ist viel Trubel. Ich kenne das gut. Da hat man nicht mehr alles im Blick und plötzlich wird einem etwas neu bewusst. Aber da brauchen Sie diesbezüglich Ihrer geplanten Taufe keine Sorgen sich zu machen: Sie können Ihre Taufe genau so feiern, wie Sie das geplant haben.  Wir haben nämlich in der Kirche die Möglichkeit der sog. Dimissoriale. Das heißt, auch an einem anderen Ort als dem Wohnort ist die Taufe möglich - auch durch eine andere Person als die OrtspfarrerIn.

Um diese Dimissoriale müssen Sie sich gar nicht selbst kümmern. Reden Sie bitte einfach mit der Pfarrerin, dem Pfarrer, die/der die Taufe vollzieht. Er/sie wird das mit dem Pfarramt klären, bei dem sie aktuell dann gemeldet sind. Ihre Taufe wird dann in beiden Kirchenbüchern geführt.

Eine wunderschöne Tauffeier wünsche ich Ihnen. Gottes Segen für Sie und Ihre Kinder.

Herzlich, Ihre Sabine Löw

Fragen zum Thema