Kirchliche Trauung mit oder ohne Gemeinde?

Gefragt von Kata Chrese

Hallo Herr Muchlinsky,
ich habe den Eindruck, dass kirchliche Trauungen zunehmend private Veranstaltungen sind. Ist es nicht mehr üblich, dass auch die Kirchengemeinde daran teilnehmen kann oder soll diese ausgeschlossen werden?
MfG

Liebe Frau Chrese,

Sie haben völlig Recht: Eine Trauung ist ein Gottesdienst, und darum ist sie in jedem Fall eine öffentliche Veranstaltung. Nun sind Trauungen meistens von den Freunden und den verwandten der Brautpaares besucht, aber die Pfarrerin oder der Pfarrer sollte dem Brautpaar im Traugespräch in jedem Fall deutlich machen, dass ihr Trauung eine öffentliche Veranstaltung ist, an der jeder teilnehmen kann, der das möchte.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
21.02.2018 - 19:20
Wieder heiraten als Katholik Liebe Sarah, die katholische Kirche erkennt auch die Trauung in einer evangelischen…
25.06.2019 - 23:41
Kirchliche Heirat Liebe Luisa, wenn Sie nach einer Scheidung erneut kirchlich heiraten wollen, ist das nur…
24.07.2018 - 16:22
Warum wird auf das Trauversprechen "Ja, mit Gottes Hilfe" geantwortet? Liebe Lotta,   für die Trauung, ebenso wie auch für andere sog. Kasualien (Taufe,…