Gemeinsam zum Abendmahl?

Gefragt von Familie Bäumert

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

mein Mann und ich haben katholisch geheiratet. Ich bin katholisch, er ist evangelisch.
Unser kath. Pfarrer weiß das. Wenn wir in die Kirche gehen, erhält mein Mann die Eucharistie von unserem kath. Pfarrer, der weiß, dass mein Mann evangelisch ist. Er hat uns getraut.

Ist es nicht so, dass es ein christlicher Akt ist? Es gibt nur einen Gott.
Egal, ob wir in die evangelische Kirche gehen, oder in die katholische Kirche, wir fühlen uns in beiden Kirchen Gott nah und empfangen das Abendmahl/die Eucharistie mit ganzem, ehrlichem Herzen

Das kann doch nicht falsch sein?

Wir würden uns über eine Antwort von Ihnen freuen.

Herzliche Grüße

Familie Bäumert

Liebe Familie Bäumert,

 

wie schön, dass Sie beide so gern zum Abendmahl gehen. Es ist die innigste Art, unseren christlichen Glauben zu erleben. Ich freue mich ebenfalls darüber, dass mein katholischer Kollege die Eucharistie auch an einen evangelischen Christen austeilt. Der Kollege bricht damit eine Regel seiner Kirche, und ich denke, dass er das aus gutem Grunde tut.

Die evangelische Kirche lädt ohnehin jeden getauften Christen ein, am Abendmahl teilzunehmen, egal ob evangelisch oder katholisch. Zum Abendmahl lädt schließlich gar nicht die Kirche ein, sondern Jesus Christus, und der macht bestimmt keine konfessionellen Unterschiede.

Darum sage ich Ihnen gern: Ich sehe nichts Falsches daran, wenn Sie gemeinsam zum Abendmahl gehen, und wenn Ihr katholischer Pfarrer das zumindest stillschweigend auch so sieht, soll es mich und Sie und Gott erfreuen.

 

Alles Gute!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
17.12.2019 - 08:22
Weihnachten in die Kirche? Liebe Frau T., am Heiligabend sind die Gottesdienste in Deutschland voll: Voll mit…
07.12.2016 - 20:13
Gottesdienst mit dem Lions-Club Liebe Gästin, wie immer möchte ich Sie zunächst bitten, ruhig ein- und wieder auszuatmen…
15.04.2013 - 21:32
Wie macht man ein Fürbittengebet für eine Taufe? Lieber Herr Sonnenburg,   ein Fürbittengebet ist dafür da, sich an Gott zu wenden und ihm…

Kommentare

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

vielen Dank, für Ihre wirklich herzliche und christliche Antwort. Wir haben uns sehr gefreut.

Familie Bäumert