frage zur taufpate

gestellt von daniel am 11. Oktober 2017

Hi ich hab da mal ne wichtige frage es geht um eine taufe kenne mich da nich aus da ich nich katholich und nich evangelich bin

eine gute freundin von mir mit der ich schon mal zusammen war vor paar jahren möchte das ich taufpate von neugeborene kind werdn wir wollen demnächst zusammenziehen und eine bezihnung uns als paar aufbauen darf ich dann mit ihr als paar zusammen sein oder is das verboten ?

gruss daniel

Lieber Daniel,

wenn ich Sie sichtig verstehe, möchten Sie Pate des Kinders Ihrer Freundin werden, mit der sie schon einmal zusammen waren, und mit der Sie nun wiederum zusammen sein möchten.

Das können Sie gern tun. Ich habe keine Ahnung, ob es eine gute Idee ist, aber wenn Sie es möchten, wird Ihnen das niemand verbieten, auch die evangelische Kirche nicht. Schauen Sie ruhig, ob es passt, wenn sie miteinander leben.

Pate können Sie allerdings nicht ohne weiteres werden, weil Sie selbst nicht in der Kirche sind. Lesen Sie dazu bitte einmal unseren Artikel zudem Thema.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
04.04.2017 - 21:23
Bleiben die Taufpaten nach Konfessionswechsel gleich? Liebe Frau Weber, Ihr Mann bleibt Pate Ihrer Nichte. Sollte er selbst das nicht mehr…
06.01.2019 - 14:54
Kind taufen, wenn die Eltern ausgetreten sind? Lieber C., Sie haben Recht: In Deutschland bedeutet der Austritt aus der Kirche sowohl,…
28.02.2017 - 18:41
Taufe in der Passionszeit? Liebe/r Rosario, man kann zu jeder Zeit taufen. Dass in der Passionszeit weniger getauft…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben