Warum Weihnachtsgeschenke bereits am Heiligabend?

gestellt von F.L. am 12. Dezember 2019
Warum gibt es Weihnachtsgeschenke an Heiligabend?

©Getty Images/iStockphoto/ljubaphoto

Hallo,
ich habe folgende Fragen:
Warum gibt es in Deutschland die Geschenke am 24.12. und nicht am 25.12.? Ist nicht das Geburtsdatum Christi eigentlich das Entscheidende? In anderen Ländern ist doch auch der 25.12. der Tag der Geschenke.
Wäre nicht auch der 6.1. sinnvoller? In Anlehnung an die Geschenke der hl. drei Könige.
War es früher nicht so, dass der Nikolaus die Geschenke gebracht hat (am 6.12.) und Weihnachten ohne Geschenke gefeiert wurde? Wann und warum wurde dies geändert?
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
Viele Grüße

Lieber Herr L.,

Die Geschenke gehören – das haben Sie ganz richtig geschrieben – zum Weihnachtsfest. Dass wir in Deutschland bereits am Heiligabend mit der Bescherung beginnen, ist allerdings nicht falsch. Denn: Nach der kirchlichen Tradition beginnt der neue Tag um 18 Uhr, nicht um 0 Uhr. Das heißt, Weihnachten beginnt am Heiligabend um 18 Uhr. Man kann also ruhig schon am Heiligabend Geschenke auspacken. Dass die Bescherung am Heiligabend immer weiter nach vorn rückt, hat natürlich damit zu tun, dass besonders viele Menschen in den Gottesdienst gehen. Darum braucht es viele Gottesdienste, und weil so viele Kinder in die Gottesdienste gehen, werde sie zum Teil bereits um 15 Uhr gefeiert.

Dass die Geschenke bis zur Reformationszeit vor allem am Nikolaustag, also am 6. Dezember überreicht wurden, hat mein Kollege Markus Bechtold in einem reizenden Artikel erläutert, den Sie hier nachlesen können.

Eine gesegnete Weihnachtszeit!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
21.04.2018 - 17:06
Darf eine Lektorin Stola tragen? Liebe Frau Wagner, vielen Dank für Ihre Frage. Ich freue mich, dass Sie sich auch nach…
09.08.2012 - 14:54
Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Abendmahlsverständnis Lieber Manuel,   ich habe vor einiger Zeit eine ähnliche Frage wie Ihre beantwortet.…
19.08.2011 - 10:12
Wie verbindlich ist die Perikopenordnung Lieber Gast, die Verbindlichkeit der Perikopenordnung ist nicht einheitlich. Wikipedia…

Kommentare

Guten Tag Herr L.,

Wenn sie an dem Brauch des Geschenke machen und Weihnachten feiern teilnehmen, dann machen Sie sich keine Gedanken um die Geburt des Christus.
Jesus wurde nämlich überhaupt nicht im Dezember geboren, da wäre es für die Schafe und Hirten viel zu kalt gewesen. Die waren schon lange in den Ställen.
Leider wurden in den Jahrhunderten nach Jesu Tod immer wieder heidnische, also unchristliche Bräuche in die Anbetung eingeschleppt.
Die Bibel kennt keine Geburtstagsfeiern im positiven Sinn. Jedes mal, wenn eine solche Feier stattfindet, sterben Diener Gottes!
Die ersten Christen lehnten Geburtstage komplett ab.
Ebenfalls das Datum des Weihnachtsfestes, der 25. Dezember ist auf das heidnische Fest der Wintersonnenwende zurückzuführen.
Also haben weder das Datum noch überhaupt die Feier der Geburt Jesu etwas mit Gott, der Bibel oder Jesus zu tun.
Machen Sie die Geschenke doch einfach heute auf!