Kircheneintritt

gestellt von Anett Matjasch am 20. Februar 2018

Werter Herr Muchlinsky!
Hoffentlich können Sie mir helfen. Ich bin seit 1,5 Jahren beim CJD angestellt. Mein jetziger Arbeitsvertrag geht bis 31.07.2018. Um einen festen Arbeitsvertrag zu bekommen, muß ich aber Mitglied in einer kirchlichen Gemeinschaft sein. Ich bin allerdings nicht mal getauft. Bitte helfen Sie mir.
Ganz liebe Grüße Anett Matjasch!

Liebe Frau Matjasch,

wenn Sie in die evangelische Kirche eintreten möchten, geschieht das dadurch, dass Sie sich taufen lassen. Nun verstehe ich, dass Sie vor allem deswegen über einen Eintritt nachdenken, weil Sie weiterhin bei einem christlichen Arbeitgeber arbeiten möchten. Darum sollten Sie sich auf jeden Fall fragen, ob Sie auch andere Gründe haben. Wer sich taufen lässt, sagt Ja zum Glauben an Gott, wie ihn die Kirche bekennt.

Sprechen Sie die Pastorin/den Pastor Ihrer Kirchengemeinde direkt an, und reden Sie mit Ihr oder ihm über Ihren Wunsch und Ihre Situation. Das muss ohnehin geschehen, wenn Sie sich taufen lassen möchten. Wenn Sie nicht wissen, zu welcher gemeinde Sie gehören, können Sie unsere "Gemeindesuche" benutzen. Ich wünsche Ihnen ein gutes Gespräch und alles Gute!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
26.03.2012 - 14:11
Austritt mit 14 Liebe Gästin, die Religionsmündigkeit ab 14 Jahren ist keine Erfindung der Kirche,…
05.02.2019 - 16:55
Wäre ein Konfessionswechsel sinnvoll? Liebe Carina, über die Frage habe ich mir lange Gedanken gemacht. Sie ist alles andere…
02.06.2012 - 09:49
Austritt Folgen, wozu Kirche? Liebe Frau Wall, sicherlich kann man auch an Gott Glauben, ohne in der Kirche zu sein.…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben