Hochzeit von zwei Frauen

gestellt von Sabrina am 14. Mai 2018

Schönen guten Morgen Herr Muchlinsky,
Meine Frau und ich möchten gerne kirchlich heiraten. Problem naja Problem kann man es ja nicht nennen ;) für uns ist wir sind zwei Frauen und beide katholisch. Und wir haben jetzt gelesen das wir dadurch nicht kirchlich heiraten dürfen. Aber wenn wir evangelisch wären, wäre das kein Problem. Stimmt das? Oder wurden wir nur falsch informiert? Vielen lieben Dank.

Liebe Sabrina,

herzlichen Glückwunsch! Sie sind nicht falsch informiert, allerdings auch nicht vollständig. Die evangelische Kirche in Deutschland ist nicht einheitlich. Es gibt verschiedene Landeskirchen, die sehr unterschiedliche Regelungen haben. Es käme also in jedem Fall darauf an, in welcher Landeskirche Sie leben und sich trauen lassen wollen.

Wir haben auf unserer Seite eine Übersicht erstellt, welche Landeskirche welche Regelungen hat. Klicken Sie hier für diesen Beitrag. Und wenn Sie wissen möchten, zu welcher Landeskirche Sie gehören würden, wenn sie evangelisch würden, schauen Sie mal auf diese Übersichtskarte. Im Zweifelsfall fragen Sie in der Ortsgemeinde nach, in der Sie leben. Die finden Sie hier.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Schritt weiterhelfen auf dem Weg zu Ihrer Trauung. Mit den besten Grüßen!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
16.08.2013 - 12:57
Viel Spaß mit dem Familienpass Lieber Gast,   intuitiv möchte ich Ihre erste Frage: „Muss sich die evangelische Kirche…
16.04.2012 - 09:07
Sabbat- oder Sonntagsruhe? Lieber Gast, zunächst einmal: Unser „guter alter Sonntag“ ist nicht der Tag, den Gott „…
20.11.2015 - 21:05
Verharmlosung der ungeregelten Einwanderung Sehr geehrter Herr Petersen,   evangelischer  Glaube, besser gesagt christlicher Glaube…

Kommentare

Ich (ev.-luth.) bin mit meiner Frau (kath.) standesamtlich verpartnert, seit Herbst 17 verheiratet (das update!) und seit 6 Wochen auch aus Überzeugung kirchlich verheiratet (Kirchenkreis Oldenburg). Eintrag ins Kirchenbuch, Veröffentlichung im Gemeindebrief, alles kein Problem, auch auf dem Land. Ich hätte nicht erwartet, dass ich das zu meinem Lebzeiten noch erleben darf! Traurig macht mich allerdings, dass PastorInnen auch ablehnen dürfen, sie also der Ansicht Ihrer Landeskirche nicht folgen (müssen). Andererseits wird sich kaum ein lesbisches oder schwules Paar dort trauen lassen wollen, wo es nicht willkommen ist ...

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.