4. Gebot. Und wer ehrt die Kinder?

Gefragt von Pit Richter

Grüße Sie Herr Muchlinsky,
das 4. Gebot macht mir Mühe. Wie ist es mit der "Ehre" der Eltern gegenüber der Eltern. Wenn man nur Kritik, verbale Verletzungen bis tief in die Seele bekommen hat. Nie was richtig gemacht hat .... Jetzt sind die Eltern alt und hilfsbedürftig und anstatt sich friedlich zu benehmen, hauen sie immer noch rein, wo es nur möglich ist. Jedes zweite Wort ist verletzend und fordernd.
Ich spüre keine Ehre ihnen gegenüber. Sie ehren und achten mich in meiner Person auch nicht. Am liebsten würde ich mich umdrehen und den Kontakt abbrechen. Aber da ist noch was, was mich hält und diese zerstörerischen Demütigungen aushalten lässt. Was sicherlich auch nicht gesund für mich ist.
Und nun. Habe Sie eine Idee. Ich bin ratlos.
Freundliche Grüße
Pit Richter

Lieber Herr Richter,

danke für Ihre Frage! So eine ähnliche habe ich schon einmal beantwortet. Bitte schauen Sie hier einmal, ob Ihnen das weiterhilft.

Danke und herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
23.11.2018 - 16:01
Erneute Heirat nach Scheidung Lieber Herr Rahlf! Das freut mich aber, dass Sie so glücklich verliebt sind! So verliebt…
04.09.2018 - 07:57
Ist SM in der Ehe für Gott ok? Lieber Alek, es tut mir Leid, dass Sie anscheinend keinen Frieden finden mit Ihren…
06.05.2016 - 12:37
Ist Sex vor der Ehe erlaubt? Liebe Samira, Sie haben das wichtigste Stichwort zu diesem Thema bereits in Ihrer Frage…

Kommentare

Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern in dem Herrn; denn das ist recht. "Ehre deinen Vater und deine Mutter", das ist das erste Gebot, das eine Verheißung hat: "auf dass dir's wohlgehe und du lange lebest auf Erden" (5.Mose 5,16). Und ihr Väter, reizt eure Kinder nicht zum Zorn, sondern erzieht sie in der Zucht und Ermahnung des Herrn. (Lutherbibel 2017 Epheser 6,1-4)