Sind die Neuapostoliker eine Sekte?

gestellt von egon lausch am 1. Juni 2019

Ist die neuapostolische Kirche eine Sekte?

Lieber Herr Lausch,

die neuapostolische Kirche (NAK) wird in der Öffentlichkeit oft immer noch als Sekte wahrgenommen. Im „Handbuch Religiöse Gemeinschaften und Weltanschauungen" (VELKD, 2006) wurde sie auch noch als eine solche gehandhabt. Das liegt daran, dass diese christliche Religionsgemeinschaft, die im 19. Jahrhundert in Großbritannien gegründet wurde, viele Jahre lang ohne den Austausch mit anderen christlichen Konfessionen existierte und sehr eigene, z.T. rigorose Regeln, befolgte. Heute ist sie mit 330.000 Mitgliedern und 1700 Gemeinden die viergrößte christliche Gruppierung in Deutschland.

Im Gegensatz zur evangelischen Kirche kennt sie neben den Sakramenten der Taufe und des Abendmahls noch das Sakrament der Versiegelung, das ist die Gabe des Heiligen Geistes. Auch, dass die Sakramente Verstorbenen gespendet werden können, ist in den anderen christlichen Konfessionen nicht möglich. Zudem unterscheidet sich die NAK auch in ihrer Endzeiterwartung und in ihrem Bibelverständnis von der evangelischen Kirche. Ein Überblick über ihre Lehren findet sich Online. Ein ausführlicheren Artikel gibt es bei Katholisch.De.

Seit 2018 gibt es ökumenische Gespräche mit der NAK, seit April 2019 hat sie den Gaststatus bei der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen. Sie öffnet sich mehr und mehr dem Dialog, so dass nicht absehbar ist, wie sich diese eher junge christliche Gruppierung weiterentwickeln wird.

Beste Grüße,

Johanna Klee

Fragen zum Thema
05.07.2019 - 02:27
Bryaniten Liebe Frau Mannschott, vielen Dank für Ihre Frage, für die ich mich etwas in die Materie…
28.10.2016 - 23:49
Warum so ökumenisch zum Reformationsjubiläum? Lieber Herr Urmelt, Ich kann verstehen, dass Sie enttäuscht sind. Sie haben sicherlich…
17.08.2011 - 11:54
Ökumenischer Tag der Deutschen Einheit Lieber Gast, persönlich halte ich die Idee, den Tag der Deutschen Einheit zu nutzen, um…

Neuen Kommentar schreiben