Fetisch und Glaube

gestellt von Sebastian am 11. August 2019

Sehr geehrter Herr Pastor!

Zuerst mal vielen Dank, dass Sie und ihre Kollegen diese Seite führen. Sie hat mir schon in einigen Belangen sehr weitergeholfen. Hoffentlich können Sie mir auch auf meine Frage eine Antwort geben.

Ich bin römisch-katholisch getauft, männlich, nicht in einer festen Beziehung und seit einiger Zeit ist der Glaube ein wichtiger Teil meines Lebens.
Ich fühle mich von Männer- wie Frauenfüßen sexuell besonders angezogen und befriedige mich daher auch zu Fußbildern und -videos selbst. Ich habe auch schon mit anderen Leuten, die sich zu Ähnlichem angezogen fühlen, über das Internet Bilder ausgetauscht und mit ihnen gechattet. Zuerst dachte ich, dass sei für Gott sicher kein Problem, immerhin hat er mir diesen "Fetisch" ja gegeben. Doch dann begann ich zu recherchieren, was die Bibel und auch die Kirchen dazu sagen. Und da begannen, die Schuldgefühle in mir hochzukommen. Aus der Bibel wurde ich selbst nicht wirklich schlau, ob mein sexuelles Verhalten Sünde ist oder nicht, und bei den Auslegungen kommt es drauf an, wie "konservativ" oder "progressiv" der Verfasser ist. Irgendwie habe ich auch Angst, in die Hölle zu kommen.

Wie denken Sie, dass ich weiter mit diesen Präferenzen umgehen soll? Ist es in Ordnung, sie online mit anderen auszuleben bzw. wo beginnt da "Sünde" oder ein unchristliches Verhalten?
Es wäre wirklich super, wenn sie mir Bibelstellen zu diesem Thema, sofern sie passende wissen, geben könnten.

Vielen Dank für Ihre Antwort schon im Voraus.
Freundliche Grüße

Lieber Sebastian,

es tut mir Leid, dass Ihre Vorliebe Ihnen Probleme mit Ihrem Gewissen bereitet. Ich habe dazu jüngst einen Artikel geschrieben, den ich Ihnen empfehlen möchte. Hier ist der Link zu dem Artikel.

Wenn Sie noch Genaueres zu den verschiedenen Körperteilen in der Bibel wissen möchten, empfehle ich Ihnen den Artikel von Andreas Wagner im Wissenschaftlichen Bibellexikon.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
01.09.2019 - 13:34
Hölle und Unglauben Lieber Tobias, eine sehr ähnliche Frage habe ich schon einmal beantwortet. Bitte schauen…
21.06.2017 - 08:14
Antworten suchen Betreff: „antworten“ Bitte geben Sie hier Ihre Frage ein: „ich suche antworten“ Ihr Name…
03.03.2018 - 18:05
Weinberg bei Jesaja und Markus Liebe Frau W., Die beiden Texte, von denen Sie sprechen, sind der Evangeliumstext (Mk 12…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben